logo

die apokalyptischen tänzer*innen

Institut für apokalyptische Aufführungspraxis

Die apokalyptischen tänzer*innen haben sich der Aufgabe verschrieben Endzeitszenarien und Apokalypsefantasien mit den Mitteln der darstellenden Kunst zu erforschen. Sie begeben sich mit ihren Körpern auf eine ästhetische Reise ans Ende der Welt und stellen ihre Gliedmaßen den verschwörerischen Zuckungen zur Verfügung.

apokalypto
(altgriechisch.: ἀποκαλύπτω)

ich entdecke, ich enthülle, ich offenbare
letter

apokalyptische shows

zuschauen, mitmachen, sterben

Klimawandel, Pandemie, Nuklearkrieg – die Szenarien einer Apokalypse sind vielfältig. Die Tanz- und Performance-Gruppe die apokalyptischen tänzer*innen spürt vom 1. März bis zum 11. April in ihrem Projekt „forever apocalyptic“ der Lust am Weltuntergang nach.

In Kooperation mit der Theater Rampe und der Stadtbibliothek Stuttgart. Gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart, den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.

letter
sponsor logo sponsor logo sponsor logo sponsor logo sponsor logo

apokalyptisches team

Gemeinsam ans Ende der Welt

Wir sind Expert*innen in jeweils unterschiedlichen künstlerischen Arbeitsweise. Mona Louisa-Melinka Hempel hat langjährige Erfahrungen in u.a. Zeitgenössischem und Bollywood Tanz. Calendal studiert Angewandte Theaterwissenschaften bei Heiner Goebbels, Gerald Siegmund und Bojana Kunst und bringt einen performativen Blick auf Theater und Tanz ein. Jasmin Schädler ist Regisseurin und macht aktuell ihren Master in Bildender Kunst am Dutch Art Institute. Diese drei Herangehensweisen an die Darstellenden Künste treffen bei uns fruchtbar aufeinander.

apokalyptisches team apokalyptisches team
Jasmin Schädler, Mona Louisa-Melinka Hempel, Calendal

Wir haben bereits in der Vergangenheit in verschiedenen Konstellationen zusammengearbeitet und haben uns nun in der Arbeit an der apokalyptischen Aufführungspraxis zu dritt zusammengefunden.

„Wer den apokalyptischen Ton annimmt, wird Ihnen etwas bedeuten, wenn nicht gar sagen. Was? Aber die Wahrheit natürlich, und er wird Ihnen bedeuten, dass er sie Ihnen offenbart, denn der Ton ist das Offenbarende irgendeiner sich vollziehenden Enthüllung. Enthüllung oder Wahrheit, das ist die Apophantik des drohenden Endes, von dem was auch immer schließlich auf das Ende der Welt hinausläuft.“
Jacques Derrida

Kontakt

Erreichbar bis zur Apokalypse

Vor dem Weltuntergang und zwischen unseren Proben zur Endzeit, haben wir etwas Zeit, um auf deine Nachricht zu reagieren. Schreibe uns einfach an:

mail@apocalypse.dance

Außerdem kannst du uns auch einfach auf facebook schreiben. Wir antworten dir zeitnah vor dem Weltuntergang. Für einen Einblick in unsere apokalyptischen Vorbereitungen, schaue auf unserer facebook Seite vorbei:

Wir sehen uns beim Weltuntergang.

letter letter